Ganztagsrealschule Hoffmannallee
Ganztagsrealschule Hoffmannallee

Der bilinguale Zweig

Seit 1992 bieten wir einen bilingualen Zweig Niederländisch an. Dieses Angebot richtet sich in erster Linie an deutsche Schülerinnen und Schüler, die Interesse an Sprache(n) haben. Unser gemeinsames Ziel ist es, sprachliche und interkulturelle Kompetenz aufzubauen, indem wir die Fremdsprache nicht nur in Unterrichts- sondern auch in authentischen Situationen verwenden.

Damit dies geschehen kann, erhält die bilinguale Klasse mehr Niederländischunterricht als die Regelklassen. In Klasse 5 findet in einer Niederländischstunde pro Woche eine erste spielerische Begegnung mit der Zielsprache statt. In den Klassen 6 bis 10 werden drei Stunden pro Woche Niederländischunterricht erteilt. Das Fach Erdkunde bildet an unserer Schule das bilinguale Leitfach. Das bedeutet, dass es ab Klasse 5 in mindestens 4 Schulstufen bilingual unterrichtet wird. Des Weiteren werden Themen der Biologie und Geschichte in den verschiedenen Jahrgangsstufen auf Niederländisch behandelt.

Daneben finden regelmäßig Projekte und Fahrten in die Niederlande statt. So wird in Klasse 5 Sinterklaas gefeiert, in Klasse 6 wird das Orientalis in Groesbeek besucht und in Klasse 7 das Muzieum in Nimwegen. In Klasse 8 findet ein Austausch mit unserer Partnerschule in Zevenaar statt und in einem weiteren Projekt führen Schülerinnen und Schüler einer anderen Partnerschule, dem Maaswaal-College in Wijchen, mit uns gemeinsam das `taaldorp´ durch; eine mündliche Sprachführung, die authentische Situationen simuliert. In Klasse 9 kann ein Praktikum in den Niederlanden absolviert werden. Die 10. Klassen besuchen das Bevrijdingsmuseum in Groesbeek und erkunden in der Regel Amsterdam. Außerdem besteht die Möglichkeit Klassenfahrten in die Niederlande zu machen.

Im April 2015 nahmen wir bei der 72. Austauschbegegnung Abschied von unserer ältesten Partnerschule – dem Liemerscollege in Zevenaar. 72 Begegnungen- wir kennen keine andere Schulpartnerschaft, die so viele Begegnungen aufweist. Wir danke unseren Freunden am Liemers, vor allem Pieter Theunissen, für die jahrzehntelange gute Zusammenarbeit.

Für unsere 9er und 10-er arbeiten wir seit 2014 mit einer neuen Partnerschule zusammen: Dem Ulenhoff-College in Doetinchem. Eine Schule mit Deutsch als Schwerpunktfach.

Ziel ist es, dass die Schülerinnen und Schüler am Ende der Klasse 10 eine Sprachkompetenz erreicht haben, die dem Niveau B1 des Europäischen Referenzrahmens entspricht.

Im bilingualen Zweig sind natürlich auch niederländische Schülerinnen und Schüler willkommen, von deren Sprachkenntnissen die ganze Klasse profitieren kann.

Bilingualer Unterricht im Fach Erdkunde

Erdkunde wird als bilinguales Sachfach in allen Klassen unterrichtet, in denen Erdkunde erteilt wird. (5,7,8,10). Als bilinguales Leitfach wird Erdkunde in allen Klassen zweistündig unterrichtet, auch in Klasse 10, da der Geschichtsunterricht um eine Stunde zugunsten von Erdkunde gekürzt wurde. In der Klasse 5 muss berücksichtigt werden, dass die sprachlichen Fähigkeiten und Kenntnisse der Schüler sich noch stark im Aufbau befinden, weil die Schüler nur eine Stunde Niederländischunterricht haben.

Für den bilingualen Unterricht gelten die gleichen Lehrpläne wie im nichtbilingualen Erdkundeunterricht. In den bilingualen Lehrplänen Erdkunde wird auf die Themenfelder (TF) der allgemeinen Lehrpläne für Erdkunde verwiesen.

Die einzelnen Themen werden teilweise auf Niederländisch unterrichtet, außerdem werden besonders niederländische Bespiele herangezogen. Zusätzlich werden in den bilingualen Klassen einzelne Unterrichtsvorhaben realisiert, die speziell für die Niederlande bedeutsam sind wie z.B. die Randstad.

Bewertet werden ausschließlich die fachlichen Leistungen im Erdkundeunterricht.

Bilingualer Unterricht im Fach Geschichte

Geschichte wird als bilinguales Sachfach in allen Klassen unterrichtet, in denen Geschichtsunterricht erteilt wird (6,7,9,10), schwerpunktmäßig in den Klassen 7 und 9.

 In der Klasse 10 wird Geschichte nur einstündig unterrichtet, da der Geschichtsunterricht um eine Stunde zugunsten des bilingualen Leitfaches Erdkunde gekürzt wurde. In der Klasse 6 muss berücksichtigt werden, dass die sprachlichen Fähigkeiten und Kenntnisse der Schüler sich noch im Aufbau befinden.

Für den bilingualen Unterricht gelten die gleichen Lehrpläne wie im nichtbilingualen Geschichtsunterricht. Die Themen werden teilweise auf Niederländisch unterrichtet, außerdem werden besonders Bespiele aus der niederländischen Geschichte herangezogen. Zusätzlich werden in den bilingualen Klassen einzelne Unterrichtsvorhaben realisiert, die speziell für die niederländische Geschichte bedeutsam sind wie z.B. die Entstehung der Niederlande. Die Blütezeit der niederländischen Geschichte, das 17. Jahrhundert (Gouden eeuw - Goldenes Jahrhundert) wird in einer Unterrichtsreihe im Niederländischunterricht der bilingualen Klassen thematisiert.

Bewertet werden (ausschließlich) die fachlichen Leistungen im Geschichtsunterricht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jutta Biesemann